DSC Oldenburg Jost läuft bei Cross-LM in die Top Ten

Die diesjährige Cross-Landesmeisterschaft in Löningen fand unter Flutlicht statt und war damit etwas Besonderes. Nach dem kurzfristigen Ausfall von Mathias, Janno und Jule blieben noch Jan de Vries, Gabriel Monien, Mathis Eckert und Jost Hornbostel, um die Farben vom DSC zu vertreten. Dabei stand Gabriel auch noch auf der Kippe, war er doch stark angeschlagen, wollte aber unbedingt für die U16-Mannschaft laufen. Die U16-Jungs waren dann bei untergehender Sonne die ersten Läufer, die aus DSC-Sicht an die Startlinie mussten. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt galt es, eine kleine und eine große Runde, insgesamt 2,31km, über die bestens vorbereitete Strecke zu absolvieren, auf der auch schon einmal die Deutschen Meisterschaften ausgetragen wurden.
Gleich nach dem Start ging es durch eine Sandpassage und das U16-Feld gab richtig Gas. Die DSCer Jost, Gabriel und Mathis hielten sich anfangs etwas zurück. Insbesondere Gabriel war anzumerken, dass er etwas angeschlagen war. So war es Jost, der als erster DSCer die ersten Anstiege erreichte, über die er auch gut rüber kam. Etwas dahinter folgte Gabriel. Mathis hielt sich noch im hinteren Teil des Feldes auf. In der zweiten Runde, der großen Runde, konnte sich Jost dann kontinuierlich an seinen Konkurrenten Eibo annähern. Beide kennen sich aus schon von verschiedenen Wettkämpfen und beide werden auch in das Trainingslager nach Norderney fahren. Bisher hatte Eibo immer die Nase vorn (sofern er nicht die Segel strich). Dahinter began Mathis Tempo auf zu nehmen und rollte das Feld von hinten auf. In der letzten Bergpassage war er dann dran und konnte sich am allerletzten Anstieg auch noch kurz vor Eibo setzten. Bergab ging Eibo aber wieder vorbei und ließ sich auch im Endspurt nicht mehr von Jost einholen. Aber so nah war Jost noch nie an Eibo. Der Lohn: ein toller Platz 7 in der M14. Dahinter kämpfte Gabriel: Mathis näherte sich ihm von hinten. Hintereinander kamen dann beide auch ins Ziel und komplettierten die Mannschaft, die in der Endabrechnung einen 6. Platz belegte, ganz knapp hinter dem Fünften. In der Altersklassenwertung M15 belegten die beiden Platz 13 und 14.
Etwas später, jetzt schon bei völliger Dunkelheit in der Umgebung, musste Jan an den Start, zum ersten Mal bei einer Landesmeisterschaft in der Altersklasse U18. Mit am Start waren aber nicht nur der ältere Jahrgang der U18, sondern auch noch die U20-Starter. Entsprechend ging auch hier das Rennen mit einem langgezogenen Sprint auf die Strecke. Jan musste nach einer kurzen Runde noch zwei große Runden absolvieren, insgesamt 3,79km. Jan hielt sich in einer Gruppe auf, die nach und nach zerfiel. Schnell taten sich große Lücken auf, war die Strecke doch kräftezehrend. Aber Jan hatte es drauf und konnte am Ende sogar noch zu einem tollen Schlussspurt ansetzen, bei dem er auf den letzten 300m noch 2 Konkurrenten einkassieren konnte. Damit setzte er sich auf einen guten 12. Platz auf der Ergebnisliste. Nimmt man nur seinen Jahrgang als Maßstab, wie es in den jüngeren Läufern der Fall ist, so hätte Jan einen 7. Platz belegt.
Anschließend musste noch einige Zeit auf die Ergebnisse gewartet werden, da aus dem Rennverlauf die Ergebnisse nicht unbedingt abzuleiten waren. Nach der Siegerehrung ging es dann spät am Abend wieder zurück nach Oldenburg.

 

Alle Ergebnisse gibt es hier: Link
Mehr Fotos gibt es hier: Link und Link (Danke an Stefan Dörner vom SV Nordenham)